Parke in der Nähe der Île de la Cité

Die Île de la Cité ist das historische Herz von Paris! Hier befinden sich viele Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Notre-Dame de Paris oder die Überbleibsel des Palais de la Cité, der ehemaligen Residenz der französischen Könige. Die Insel inmitten der Seine solltest du, bei deinem Städtetrip durch Paris, auf keinen Fall verpassen!                                                                                                           

Du bist mit dem Auto unterwegs? Dann empfehlen wir dir, schon im Voraus einen Parkplatz zu reservieren. Mit Parclick findest du in ganz Europa preiswerte und gesicherte Parkhäuser. Auch in der Nähe der Île de la Cité haben wir eine große Auswahl an Parkgelegenheiten für dich. Parken in Paris war noch nie so einfach!

 

Die Île de la Cité

Das historische Herz von Paris

Die Île de la Cité ist der älteste Bezirk von Paris. Es ist der Ort, an dem die Geschichte von Paris begann - damals als keltische Siedlung Lutetia. Anschließend, um 52 v. Chr., eroberten die Römer die Region, welche zu einer kleinen Besatzungsstadt heranwuchs und einige Jahrhunderte später zur französischen Hauptstadt ernannt wurde. Noch heute ist die Île de la Cité eine der meistbesuchten Gegenden von Paris, neben dem Viertel Montmartre, dem Louvre und dem Eiffelturm.

Die Insel befindet sich sowohl im 1. Arrondissement, als auch im 4. Arrondissement. Die beiden Stadtteile werden durch den Boulevard du Palais voneinander getrennt. Die Kathedrale Notre-Dame de Paris im Osten, gehört zum 4. Arrondissement, während die westlich gelegene Conciergerie, des damaligen Palais de la Cité, zum 1. Arrondissement zählt. 

Wenn du eine Sightseeing-Tour durch die französische Hauptstadt machen möchtest, dann bist du hier genau richtig! Entdecke die Kathedrale Notre-Dame, die Conciergerie, die Sainte-Chapelle oder den Palais de Justice de Paris, der auch heute noch ein Zentrum der Pariser Rechtsprechung ist.

Für eine kurze Pause ist der Park Square Jean XXIII - gleich hinter der Notre-Dame - ideal! Genieße einfach ein Sandwich auf einer der vielen Bänke und erhole dich von dem Gedränge an den gut besuchten Touristen Hotspots. Wenn du hier bist, lohnt es sich am Vorplatz der Kathedrale Notre-Dame vorbeizuschauen. Hier befindet sich der Fundamentalpunkt, auch Nullpunkt genannt. Er ist durch eine Bronzetafel gekennzeichnet und von dieser Stelle aus, werden die Distanzen in ganz Frankreich gemessen.

Auch das älteste Krankenhaus von Paris, das Hôtel-Dieu, ist in jedem Fall einen Besuch wert. Vor Ort gibt es ein Museum in dem du erfährst, wie die damalige, medizinische Versorgung ausgesehen hat.

Um zur Insel zu gelangen kannst du viele verschiedene Brücken überqueren:

  •  auf der linken Uferseite gibt es die: Pont Saint-Michel, Petit-Pont, Pont du Double und Pont de l'Archevêché.
  • auf der rechten Uferseite findest du die: Pont au Change, Pont Notre-Dame und Pont d'Arcole.

Und nicht zu vergessen ist natürlich die älteste Brücke von Paris überhaupt: die Pont Neuf. Sie verläuft quer über die Île de la Cité und verbindet das linke mit dem rechten Ufer der Seine.

Du hast die Orientierung verloren? Dann folge einfach dem Boulevard du Palais oder der Rue de la Cité. So gelangst du auf jeden Fall wieder zum Festland. 

Darüber hinaus kannst du von der Pont Saint-Louis gleich weiter zur weniger touristischen Insel Île Saint-Louis laufen. Die kleinere Nachbarinsel bietet sich für einen Spaziergang in ruhiger Umgebung an. Allen Sightseeing Liebhabern empfehlen wir jedoch, sich lieber auf die Île de la Cité zu konzentrieren.

Du bist müde und erschöpft von all den neuen Eindrücken? Dann fahre einfach von der U-Bahn-Station Cité (Linie 4) aus zurück zu deiner Unterkunft.

Buche schon jetzt deinen Parkplatz im Zentrum von Paris. So wird deine Reise auf jeden Fall ein voller Erfolg!